Nachhaltiger Einkauf

Nachhaltiger Einkauf - Code of Conduct

Unser Unternehmen sieht sich bereits seit Gründung in der Pflicht, ökonomisch, sozial und umweltbewusst zu handeln. Wir sind bestrebt unsere Geschäfte kompetent und auf ethisch moralischer Grundlage zu betreiben und bei allen Tätigkeiten einen fairen Wettbewerb zu betreiben.
Die Wertschöpfungskette unseres Unternehmens betrifft die Produktentwicklung, die Beschaffung, die Produktion, den Vertrieb und den Verkauf.

Wir verpflichten uns und unsere Lieferanten, alle folgenden Richtlinien einzuhalten:

Qualitätsanforderungen:

  • Die jeweils gültigen gesetzlichen und behördlichen Vorschriften und die betrieblichen Regeln und Vorschriften sind zu berücksichtigen.
  • Die Unfallverhütungsvorschriften und die allgemein anerkannten sicherheitstechnischen und arbeitsmedizinischen Regeln sind zu beachten.
  • Die Einhaltung der arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften beim Einsatz von Maschinen und Anlagen.
  • Die gelieferten Waren müssen in allen Punkten den unternehmensspezifischen Anforderungen entsprechen.
  • Lebensmittel müssen in ihrer Zusammensetzung, Qualität, Verpackung und Deklaration den jeweiligen geltenden lebensmittelrechtlichen Bestimmungen entsprechen und darüber hinaus die spezifischen Anforderungen erfüllen.
  • Kontrollen, auch unangemeldet, auf den Feldern, in Produktions- und Lagerstätten des Lieferanten werden durchgeführt
  • Der Lieferant stellt sicher, dass entsprechende Rechte auch beim Vorlieferanten eingeräumt werden.


Sozialstandards:
Grundlage sind die fundamentalen Prinzipien der ILO (International Labour Organisation), die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen und die UN-Konventionen über die Rechte von Kindern.
Die Achtung der Menschenrechte ist für uns ein elementarer Grundsatz menschlichen Zusammenlebens, weshalb alle Arbeitsverhältnisse und –Bedingungen diesen entsprechen sollen. Als Voraussetzung jeder Geschäftsbeziehung erklären sich unsere Lieferanten und Dienstleister sowie ihre Sublieferanten und Subdienstleister damit einverstanden, die folgenden Bedingungen zu den sozialen Standards als elementare Rechte der Beschäftigten einzuhalten:

  • Es besteht Vereinigungsfreiheit und Recht auf Kollektivhandlungen.
  • Es erfolgt keine Diskriminierung z.B. nach Ethnie, Religionszugehörigkeit, Geschlecht, Alter.
  • Es erfolgt eine faire Bezahlung, mindestens entsprechend dem gesetzlichen Mindestlohn des jeweiligen Landes.
  • Es werden geregelte Arbeitszeiten mindestens gemäß den gesetzlichen Regelungen des jeweiligen Landes gefordert.
  • Kinderarbeit, insbesondere ausbeuterische Kinderarbeit ist unzulässig.
  • Jugendliche Arbeitnehmer sind besonders zu schützen.
  • Prekäre Arbeitsverhältnisse sind nicht zulässig.
  • Zwangsarbeit, körperliche Bestrafung oder seelische Nötigung ist untersagt.
  • Sichere und möglichst gesundheitsverträgliche Arbeitsbedingungen sind zu gewährleisten.
  • Falls Unterkünfte für die Beschäftigten zur Verfügung gestellt werden, gelten für diese entsprechende Grundsätze.
  • Weiterhin werden Bestechung, Bestechlichkeit und Korruption in allen Formen, sowie Erpressung abgelehnt.


Schutz der Umwelt:
All Organic Treasures achtet schon immer auf den Umweltschutz. Unsere Lieferanten, Dienstleister oder deren Subunternehmer verpflichten sich ebenfalls zu folgenden Punkten:

  • Vermeidung von möglichen Umweltproblemen ist ein vorsorgender Ansatz
    B. Risikoanalyse oder Umweltverträglichkeitsprüfung
  • Umweltfreundliche Technologien und Produkte werden bevorzugt eingesetzt und deren Einsatz permanent weiterentwickelt.
  • Es werden keine Tierversuche durchgeführt.
  • Der Lieferant oder Dienstleister verpflichtet sich generell zur Einhaltung der jeweils in seinem Land gültigen Umweltschutzvorschriften.
Jetzt individuell anfragen