Vergleich von verschiedenen Proteinen

Heliaflor® Sonnenblumenproteine im Vergleich

In Abhängigkeit vom Proteingehalt werden zwei verschiedene Produktvarianten angeboten. Neben dem Proteingehalt unterscheiden sie sich in Geruch, Geschmack, Farbe sowie in den empfohlenen Anwendungsbereichen. Beide Sonnenblumenproteine enthalten nicht nur hochwertiges Protein, sondern zeichnen sich auch durch ihren Gehalt an Ballaststoffen und verschiedenen B-Vitaminen aus.

  Heliaflor®55 Heliaflor®45
Herstellung Spezielle Kaltpressung geschälter
Sonnenblumenkerne
(zum Patent angemeldetes Verfahren)

CO2-Extraktion

Feinvermahlung

Aus kontrolliert biologischem Anbau

Produktion in Deutschland

Produktion nach HACCP
AOT-Audit vor Ort

Umfangreiche Kontrollen durch
akkreditierte Labore
Spezielle Kaltpressung geschälter
Sonnenblumenkerne
(zum Patent angemeldetes Verfahren)



Feinvermahlung

Aus kontrolliert biologischem Anbau

Produktion in Deutschland

Produktion nach HACCP
AOT-Audit vor Ort

Umfangreiche Kontrollen durch
akkreditierteLabore
Sensorik • Pulver
• Geschmack und Geruch:
arttypisch leicht nussig
• Aussehen: beige
• Pulver
• Geschmack und Geruch:
arttypisch nussig
• Aussehen: beige-braun
Nährwert-
bezogene
Hinweise
Brennwert ca. 305 kcal / ca. 1300 kJ (100g)

Hoher Proteingehalt:
mind. 55 % in der Trockenmasse

Hoher Ballaststoffgehalt:
ca. 20%

Niedriger Fettgehalt: max. ca 2%

Kohlenhydratanteil: ca. 9 %
Brennwert ca. 350 kcal /ca. 1466 kJ (100g)

Hoher Proteingehalt:
mind. 45 % in der Trockenmasse

Hoher Ballaststoffgehalt:
ca. 18 %

Mittlerer Fettgehalt: ca. 10%

Kohlenhydratanteil: ca. 7%
Wasserbindungs-
vermögen
> 200 %
(100 g Heliaflor® 55, kbA
binden mind. 200 g Wasser)
> 160 %
(100 g Heliaflor® 45, kbA
binden mind. 160 g Wasser)
Fettbindungs-
vermögen
> 60 %
(100 g Heliaflor® 55, kbA
binden mind. 60 g Fett)
> 60 %
(100 g Heliaflor® 45, kbA
binden mind. 60 g Fett)


Aminosäuren

Aufgrund des schonenden Herstellungsverfahrens ist Heliaflor® reich an hochwertigem pflanzlichem Protein in nativer Form. Beide Produktvarianten enthalten alle acht essentiellen Aminosäuren, insbesondere schwefelhaltiges Methionin, und können somit zur Aufwertung von Hülsenfrüchtenproteinen eingesetzt werden, da diese eher arm an schwefelhaltigen Aminosäuren sind. Umgekehrt werten diese wiederum durch ihren höheren Gehalt an der essentiellen Aminosäure Lysin das Sonnenblumenprotein auf.
Kohlenhydrate
Der Kohlenhydratanteil der Sonnenblumenproteine Heliaflor® 45 und Heliaflor® 55 setzt sich  hauptsächlich aus Saccharose als Zucker sowie unverdaulichen Ballaststoffen zusammen.
Ballaststoffe
Unter der Bezeichnung „Ballaststoffe“ werden Bestandteile überwiegend pflanzlicher Nahrung zusammengefasst, die im menschlichen Darm nicht oder nur unvollständig aufgenommen werden können. Sie werden teilweise von Mikroorganismen verarbeitet, können aber auch wieder unverändert ausgeschieden werden und tragen auf diese Weise zu einer Regulierung der Verdauung bei.

Heliaflor® 45 und Heliaflor® 55 werden aus geschälten Sonnenblumenkernen hergestellt. Durch den Schälvorgang gehen bereits einige Ballaststoffe verloren. Dennoch ist der Ballaststoffgehalt im Endprodukt bei Heliaflor® 45 mit ca. 17 % und bei Heliaflor® 55 mit ca. 19 % hoch und macht das Protein so auch für sportlich aktive Menschen interessant.