Zertifizierung

COSMOS certified
Kosher

INCI Orbignya Oleifera Seed Oil
Cas-Nr. 91078-92-1
Stammpflanze

Orbignya martiana Barb. Rodr (Arecaceae - Palmengewächse), Babassupalme

Steckbrief

hoher Anteil an Laurinsäure

Zusammensetzung

C12:0 Laurinsäure: 38-56 %
C14:0 Myristinsäure: 11-27 %
C16:0 Palmitinsäure 4-12%
C18:1 Ölsäure: 9-20 %

Haltbarkeit

gute Haltbarkeit

Verfügbare Qualitäten

desodoriert

Verpackung / Gebinde

Eimer

Babassuöl bio

Beschreibung

Babassuöl ist ein hellgelbes bis weißliches gehende Öl und hat einen angenehmen nussig-vanilligen Duft.  

Besonderheiten

Auf Grund seines überwiegenden Anteils an Laurinsäure liegt der Schmelzpunkt bei ca. 24°C und ist daher dem Kokosöl sehr ähnlich, fühlt sich allerdings leichter auf der Haut an. Es schmilzt sofort bei Hautkontakt.

Verwendung Kosmetik

Babassuöl dient vorallem zur Haut- und Haarpflege. Das Öl zieht schnell in die Haut ein und macht sie seidig, weich und geschmeidig. Zudem hinterlässt das Öl kein klebriges Gefühl auf der Haut. Babassuöl hat feuchtigkeitsspendende Eigenschaften, wirkt leicht kühlend und erhöht den Selbstschutz der Haut.

Babassuöl besitzt eine hohe Spreitung, wirkt jedoch gleichzeitig bei Verwendung in Emulsionen viskositätsreduzierend. Durch seine vielseitigen Eigenschaften ist es dementsprechend flexibel einsetzbar. So zum Beispiel bei trockener Haut, aber auch – dank seines antimikrobiellen und kühlenden Effekts – bei fettiger Kopfhaut und leichten Entzündungen (auch Akne).

Bei der Seifenherstellung ist es als Basisöl äußerst beliebt, da die stark-cremige Schaumbildung als geschmeidig und glatt empfunden wird.

Bezug AOT

AOT bezieht seine Rohware von ASSEMA, einer Vereinigung von Agrarreformsiedlugen in Maranhâo 
Dazu auch ein interessanter Beitrag von ARD Weltspiegel.

Zurück zur Übersicht