Presse

Die Rolle einer pflanzenbasierten Ernährung auch als Instrument des globalen Klimaschutzes.

... war das Thema einer Veranstaltung organisiert von EcoVeg e.V. zusammen mit Assoziation Ökologischer Lebensmittelhersteller AÖL, der Reformhaus Genossenschaft, der Reformhausakademie und Tofutown.com GmbH.

Im Zuge der Weltklimakonferent am 10. November im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn.

Begrüßung:

Fabian Breisinger und Michael Beuger, Vorstände VegOrganic e.V.

Vortäge:

Kilian Kost, Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz bei WBS:

Zur Rechtslage bei der Kennzeichnung von pflanzlichen Lebensmitteln – vom Tofu-Verbot der 80er bis zum Tofutown-Urteil des EuGH

Renate Dylla, stellvertretende Geschäftsführerin des AÖL

Präsentation und Erläuterung der Stellungnahme des AÖL zum Entwurf des Leitsatzes zu veganen /vegetarischen Lebensmitteln an die Lebensmittelbuchkommission

Dr. Markus Keller, Ökotrophologe und Leiter des Studiengangs Vegan Food Management an der Fachhochschule des Mittelstands

 Leben Veganer gesünder? Zu den gesundheitlichen Aspekten pflanzenbasierter Ernährung

Rainer Plum, Geschäftsführender Vorstand der Reformhäuser

z.B. von der Lebensreformbewegung bis heute

Podiumsdiskussion

moderiert von:

Prof. Dr. Jürgen Wilhelm, Rechtsanwalt und Vorsitzender der Landschaftsversammlung Rheinland 

mit:

Harald Ebner, MdB Bündnis 90/Die Grünen

Dipl. oec.troph. Sven Euen, Sprecher Arbeitskreis Tier und Fleisch im AÖL

Karl von Koerber, Ernährungsökologe

Bernd Drosihn, Tofumacher

Dr. Markus Keller, Ernährungswissenschaftler

Renate Dylla, stellv. Geschäftsführerin im AÖL

Rainer Plum, Geschäftsführender Vorstand der Reformhaus Genossenschaft

Zurück